MSC präsentiert modulare Digital Signage-Lösungen

EP-2 BaseboardStutensee – Die MSC Vertriebs GmbH stellt erstmals auf der KIOSK EUROPE EXPO 2010 ihre kompletten POI/POS- und Digital Signage-Lösungen bestehend aus einer flexiblen Integrationsplattform und unterschiedlichen Full HD Displays vor.

Die 148 x 102 mm kleine Embedded-Plattform MSC Q7-MB-EP2 integriert ein kompaktes, stromsparendes Qseven™-Modul von MSC und erlaubt die Darstellung von 1080p-Streams. Der auf dem Modul befindliche Intel® Atom™-Prozessor Z510 mit 1,1 GHz Takt ist dabei nur zu 18 - 20 Prozent ausgelastet. Dank der geringen Verlustleistung des Prozessors von unter 10 W ist die Plattform für die lüfterlose Display-Ansteuerung unter den Betriebssystemen Windows® XP und Windows® 7 bestens geeignet.

Zur digitalen Übertragung von Videodaten ohne Qualitätsverluste durch Signalkonvertierungen verfügt die Integrationsplattform MSC Q7-MB-EP2 über eine DVI-Schnittstelle, die sich vor allem bei großen Anzeigebildschirmen mit einer guten Auflösung als Standard etabliert hat. Für anspruchsvolle HD-Anwendungen ist die Realisierung eines digitalen High Definition Multimedia Interface (HDMI) möglich, wobei die HDMI-Lizenzabwicklung beim OEM-Kunden liegt.

Neben der Integrationsplattform für Kunden, die ihre Digital Signage-Lösung selbst realisieren wollen, bietet MSC auch komplette Full-HD Display-Systeme einschließlich anwendungsspezifisch angepasster Content Management-Software an. Neben einem 139 cm (55 Zoll) großen Display mit Multitouch-Funktion von Chilin bzw. einem 144,8 cm (57 Zoll) großem Standardmonitor kann ein 119,4 cm (47 Zoll)-Display mit 3D-Funktionalität (ohne 3D-Brille) angeschlossen werden. Eine ideale Ergänzung zum umfangreichen Display-Angebot der MSC-Gleichmann-Gruppe sind die Stretched TFT-Panels von Tovis mit individuellen Sonderformaten. Gezeigt wird ein 96 cm (37,9 Zoll) großes Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung und einer Leuchtdichte von 1000 cd/m². Darüber hinaus präsentiert MSC professionelle Panels von LG Display, die erstmalig mit einem neuen Liquid zur Erhöhung des sog. Clearing Point von 80 °C auf 110 °C ausgestattet sind. Damit lassen sich vor allem Schäden durch die Wärmeentwicklung bei direkter Sonneneinstrahlung in Outdoor-Anwendungen vermeiden.

Wolfgang Eisenbarth, Leiter Marketing Embedded Computer Technology, MSC Vertriebs GmbH, sagt: „Wir bündeln unsere Kompetenzen im Unternehmen zu herausragende Lösungen für vertikale Märkte, wie zum Beispiel Kiosk- und Digital Signage-Systeme. Da wir hier mittelfristig ein sehr hohes Umsatzwachstum erwarten, haben wir unsere Produktportfolio an innovativen, modularen Lösungen für Digital Signage-Anwendungen konsequent ausgebaut und vervollständigt.“