MSC unterstützt neue Qseven-Spezifikation 1.20

COM_3xQ7_PR

Stutensee – Als eines der Gründungsmitglieder des Qseven™-Konsortiums unterstützt die MSC Vertriebs GmbH auch die erweiterte und soeben freigegebene Qseven™-Spezifikation Version 1.20. Zeitgleich wurde die Qseven™-Referenzplattform für Systemdesigner überarbeitet und an den neuen Standard angepasst. Zukünftig werden alle von MSC in unterschiedlichen Varianten entwickelten Qseven™-Module der aktuellen Spezifikation entsprechen.

Eine der wesentlichen Neuheiten der Qseven™-Spezifikation Version 1.20 ist die Erweiterung um ein ARM/RISC-Profil. Damit unterstützt Qseven™ im Gegensatz zur COM Express™-Technologie neben x86-basierenden Prozessortypen auch die ARM/RISC-Architektur. Darüber hinaus wurde der Standard so modifiziert, dass Qseven™ zukünftig auch den im Rahmen der COM.0 R2.0-Spezifikation definierten Standard für das EAPI-Programmierinterface unterstützt. Damit haben Qseven™- und COM Express™-Module eine identische Softwareschnittstelle.

Bernhard Andretzky, Product Marketing Manager Embedded Computer Technology bei der MSC Vertriebs GmbH sagt: „Wir setzen weiterhin sehr stark auf Qseven-Produkte. Mit der Erweiterung und Aktualisierung der Spezifikation kommen wir unseren Kunden in puncto Flexibilität und Softwarekompatibilität zu anderen Formfaktoren entgegen.“

Die MSC Vertriebs GmbH bietet ihre Qseven™-Modulfamilie MSC Q7-US15W derzeit in zwei Performance-Klassen basierend auf den stromsparenden Intel® Atom™-Prozessoren Z530 (1,6 GHz) und Z510 an. Beide CPUs arbeiten mit dem System Control Hub Intel® US15W zusammen, der den Intel® Graphics Media Accelerator 500 integriert.

Die MSC Vertriebs GmbH zählt neben der congatec AG und SECO zu den Gründungsmitgliedern des vor über zwei Jahren ins Leben gerufenen Qseven™-Konsortiums, das den offenen Qseven™-Standard für stromsparende Computer-on-Module im kompakten Formfaktor 70 x 70 mm definiert. Bis heute haben sich zwanzig weitere Unternehmen dem Konsortium angeschlossen. Zeitgleich zur Vorstellung der ersten Qseven™-Embedded-Module, auch von MSC, zur electronica 2008 hat das Qseven™-Konsortium den Qseven™ Design Guide, das Board Support Package für das Embedded Software Application Interface (ESAI) und die von der MSC Vertriebs GmbH entwickelte Qseven™-Referenzplattform präsentiert.